Iris Fritz, BA. pth.


 

 

Schwerpunkte

Schwerpunkte

Die psychoanalytische Individualpsychologie ermöglicht verschiedene Formen der Psychotherapie, durch welche zahlreicher Konflikte oder Störungsbilder behandelt werden können. Sie wirkt in vielen Lebenssituationen unterstützend und ermöglicht Sinnfindung:

Analytische Psychotherapie

Die analytische Psychotherapie ist hochfrequent, findet also zwei- bis dreimal wöchentlich statt. Dies ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit Konfliktbereichen und tiefer liegenden Persönlichkeitsaspekten.

Setting: Sessel/Couch – Setting

Tiefenpsychologische Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie findet ein- bis zweimal wöchentlich statt. Hier liegt der Schwerpunkt auf aktuell auftretenden Konflikte im Leben des Patienten.

Setting: sitzend, in manchen Fällen auch Sessel/Couch – Setting

Stützende Therapie und Kurzzeittherapie

Diese Formen der Therapie unterstützen bei der Bewältigung von Symptomen chronischer psychischer Erkrankungen und bieten Halt bei damit verbunden Alltagsproblemen (Stützende Therapie) – oder ermöglichen Hilfestellungen bei akuten Krisen wie z.B.: Todesfall, Krankheitsdiagnose, Trennung etc. (Kurzzeittherapie – maximal 25 Stunden).

Setting: sitzend

 

Bei diesen Schwerpunkten arbeite ich mit Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Erwachsenen und älteren Menschen